Für eine Gesellschaft,

in der Stigma kein Thema mehr ist,

in der Menschen mit psychischen Erkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden,

und in der auch Laien auf gefährliche Symptome reagieren können.

Hier kannst du eine PDF über uns herunterladen.

Unsere Kurse und Aufklärungsarbeit befähigen Menschen dazu, selbstbewusster, informierter und empathischer mit seelisch belasteten Personen umzugehen. Die Betroffenen sollen rechtzeitig an professionelle Hilfe weitervermittelt werden.
Unser Ziel ist, dass in Zukunft analog zu körperlichen Erste-Hilfe-Kursen auch seelische Erste-Hilfe-Kurse fester Bestandteil einer Aus- oder Weiterbildung sind.

Tabea S. Schwirblat

Gründerin

Medizinstudium (2. Staatsexamen) an der TU Dresden

Trainerin für Gesprächsführung

Erfahrungsexpertin: als Helfende, Angehörige und ehemals selbst Betroffene

Julia Quitral-Lauber

Dozentin

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin B.A.

Tätigkeit in der Kinder- und Jugendhilfe

zertifizierte Yogalehrerin

Langjährige Arbeit mit psychisch belasteten/erkrankten Menschen

Johanna Pittroff

Dozentin

staatlich anerkannte Erzieherin
Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (B.A.)

Langjährige Erfahrung im Trialog

Erfahrungsexpertin: Angehörige von Betroffenen einer psychischen Erkrankung

Nora Fieling

Dozentin

Erfahrungsexpertin für Depression & Angststörung

Peer-Beraterin für Betroffene und Angehörige

Ex-In-Genesungsbegleiterin

zertifizierte Mental Health First Aid (Ersthelferin für psychische Gesundheit)

zertifizierte Resilienztrainerin

Autorin von „Depression – und jetzt? Wegweiser einer Erfahrungesxpertin“

Ann-Kathrin Link

Dozentin

Psychologin (M.Sc. Psychologie) in Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin  

Masterarbeit zur Prävention sexualisierter und partnerschaftlicher Gewalt an der Technischen Universität Dresden 

Erfahrungsexpertin: Angehörige von Betroffenen einer psychischen Erkrankung  

Juan Pablo Méndez

Design

M.Sc. in Wissenschaftskommunikation an der Universidad de Valencia, Spanien

Audiovisueller Kommunikator der Universidad UNIACC, Chile

Jennifer Mann

Social Media

Medizinstudium (2. Staatsexamen) an der TU Dresden

Mitarbeit an der Dresdner Studie zu Elternschaft, Arbeit und Mentaler Gesundheit des Instituts für Arbeit- und Sozialmedizin an der TU Dresden